Appenzellerland – Grüezi im Bilderbuchland

Appenzellerland_bilderbuch

Das Appenzellerland hat so viel mehr zu bieten als, Käse. Es verzaubert mich immer wieder auf’s neue. Die grünen Wiesen, die sanften Hügel, die massive Bergwelt. Die freundlichen kleinen Orte, mit ihren vielen Café’s und Restaurant’s.

Ich erkunde das Appenzellerland gerne auf den gemütlichen Wanderwegen. Es gibt aber auch anspruchsvolle, für die sportlichen unter uns ;). Zum verweilen mit Freunden lädt die florierende Biergartenkultur ein. Fast jeder Bewohner der Bodenseeregion fährt regelmässig in die Berge. Und das Ziel Nummer Eins ist die hügelige Bilderbuchlandschaft rund um Appenzell. Geniesst mit mir einen kleinen Ausflug…

Ein kleiner Ausflug durch’s Appenzellerland

Wenn ich Besuch aus dem platten, hohen Norden Deutschlands habe, führt der Weg oft zum Säntis, nach Appenzell, zur Ebenalp oder zum Seealpsee. So ein Wochenendausflug ins wunderschöne Appenzellerland ist herrlich. Wie ein kleiner Urlaub. Aber ohne Sachen packen und den ganzen Stress.

Der Säntis

Der Säntis im Herzen des Appenzellerland’s wird auch der Hausberg vom Bodensee genannt. Die Fahrt vom Ufer des Bodensees in Kreuzlingen bis zum Fusse des  knapp 2501 Meter hohen Bergmassivs dauert nur ca. 45 Minuten. Mein Besuch und ich tauchen von hier aus ein in die atemberaubende, naturbelassene Schweizer Bergwelt.

Mutig wie wir sind, steigen wir in die Seilbahn. Innerhalb von 10 Minuten fährt sie uns leise und geschwind bis zur Bergstation. Eine Aussicht über den Bodensee, nach Österreich und in die Schweizer Alpen erwartet uns schon. Es hat sich gelohnt.

Für Wanderer und Kletterer ist die Gegend rund um den Säntis, die sich Alpstein nennt, übrigens ein Paradies!

Appenzellerland_saentis

Appenzellerland_saentis2

Appenzell

Weltbekannt für Käse, Berge, grüne Wiesen, Kühe und vieles mehr. Mitten durch den Ortskern führt die  gemütliche Einkaufsstrasse. Besonders auffällig: Vielen einheimischen und regionalen Geschäfte. Die Atmosphäre ist ruhig und beschaulich. Obwohl der Ort so bekannt ist, kommen wir ohne viel Gedränge durch die Stadt.

Um einen Besuch im örtlichen Käseladen komme ich nicht herum. Es kommt mir ein sehr penetrante Geruch von verschiedenen Käsesorten entgegen. Aber es gibt schöne Andenken und der Käse schmeckt sogar.

Appenzellerland_appenzeller

Die Ebenalp

Jetzt wieder zurück zur wunderschönen Natur des Appenzellerland’s. Nur etwa 15 Minuten von Appenzell entfernt liegt Wasserauen. Von dort aus bringt uns die Seilbahn ruck Zuck auf die in 1644 Meter gelegene Ebenalp. Es bietet sich ein toller Ausblick auf den Bodensee und das Alpenvorland.

Aber es gibt noch mehr zu sehen…

Die Ebenalp ist ein beliebter Absprung für Gleitschrimflieger. Im Minutentakt starten zahlreiche todesmutige in Richtung Abgrund. Wir sitzen auf einer Wiese und beobachte das Treiben. Das Geräusch der wehenden Schirme, die ruhige Gesprächskulisse, das klicken der Ausrüstung.  Beim kleinsten Anzeichen eines „Jetzt geht`s los“ steigt die Spannung. Die Augen sind auf das Geschehen gerichtet. Ich kann mich kaum losreißen und würde am liebsten den ganzen Tag hier liegen und fremden Leutenbeobachten.  Beim vorbereiten und starten eines Abenteuers.

Appenzellerland_ebenalpwiese

Appenzellerland_gleitschirm

Appenzellerland_ebenalpbergAppenzellerland_ebenalpbergsonne

Der Seealpsee

Von unserem Ausgangspunkt Wasserauen gehen wir Richtung  Seealpsee. Es beginnt ein gemütlicher Spaziergang. Nur die uns entgegenkommenden Menschen, mit hochroten Köpfen, lassen es erahnen. Bald wird es anspruchsvoller. Drei bis viermal wird es richtig steil. Aber dann ist es geschafft. Nach etwas 1 bis 1 1/2 Stunden erreichen wir den See.

Der Seealpsee liegt auf 1143 Meter und besticht durch seine türkisblaue Farbe. Wir geniessen die Ruhe und Naturbelassenheit. Dann knurrt der Magen. Im Biergarten direkt am See lässt es sich gut aushalten.

Alternativ kann man übrigens auch von der Ebenalp den Abstieg zum Seealpsee wagen. Dann kommt man auch am wunderschönen Wildkirchli vorbei. Das ist eine in die Bergwand gebaute Kirche. Der Abstieg Ebenalp-Wildkirchli-Seealpsee-Wasserauen dauert insgesamt ca. 2 Stunden. Hier sind gute Wanderschuhe zu empfehlen.

Appenzellerland_seealpseeblau

Appenzellerland_seealpsee

Appenzellerland_seealpseeweg

MalibuWorld
Ich bin Jenny und berichte euch hier auf Malibuworld von kleinen und großen Abenteuern. Immer mit dabei ist meine Katze Malibu :) Wir kommen ursprünglich aus dem hohen Norden Deutschlands, verweilen aber mittlerweile seit einigen Jahren in der wunderschönen Schweiz. Wir haben uns 2010 in der Bodenseeregion niedergelassen und starten von hier aus unsere Abenteuer.

Kommentar verfassen