Die Südstaatenküche und Esskultur

Südstaaten_Sweettea

Auf unserer vierwöchigen Reise durch Virginia, den nördlichsten der heutigen Südstaaten, haben wir die Südstaatenküche ganz genau unter die Lupe genommen.

Wir haben euch unsere typischen Südstaatengerichte zusammen getragen und berichten über den speziellen amerikanischen Rhytmus bezüglich der Essenszeiten.

Die typische Südstaatenküche wurde besonders geprägt durch die Planatagenhaushalte in den Ebenen, und den kleinbäuerlichen Betrieben in den Bergen. Auch Einflüsse der mexikanischen Küche reichen bis in die Südstaaten vor.  Daraus entstand unter anderem die Cajun-Küche in Louisiana. Die texanische Küche hat sich ebenfalls mit mexikanischen Einflüssen vermischt, daraus entstand die heute sehr bekannte Tex-Mex-Küche.

Typische Südstaatengerichte

Maisbrot

Das Maisbrot, im englischen Cornbread genannt, wird oft als Beilage gegessen. Es ist ein Gebäck und erinnert mich ein wenig an Butterkuchen.

Fried Chicken

In der Küche der Südstaaten wird viel Hühnchen gegessen. Besonders gerne frittiert. Es gibt die verschiedensten Variationen z.B. das Crispy Chicken mit einer leckeren Panade.

Südstaatenküche_Chicken

 Pulled Pork

Auch das berühmte Pulled Pork ist ein leckeres Gericht aus der Südstaatenküche. Schweinefleisch wird in einem sogenannten Smoker stundenlang im Dampf gegarrt. Es ist fertig, wenn es beim essen zerfällt und man es wortwörtlich vom Knochen zupfen kann.

Sweet Tea

Nationalgetränk der Südstaaten ist der Sweet Tea. Ein starker schwarzer Tee mit Zuckersirup und viel Eiswürfeln. Es könnte der Vorreiter der heutigen Softfdrinks sein. Wir süßen immer ungesund aber lecker mit Sweet’n Low!

Südstaatenküche_sweettea

Jambalaya

Ein Reisgericht speziell aus der Cajun-Küche Louisiana’s. Der Reis wird mit verschiedenem Gemüse, Wurst und diversen Sorten Fleisch (manchmal auch Meeresfrüchten) in einem traditionellen Topf über offenem Feuer eingekocht. Gewürzt wird mit dem speziellen Cajun-Gewürz.

Grayve

Die klassische dunkle Bratensoße der Südstaatenküche. Wird zu Fleisch und Geflügel serviert.

Hushpuppies

Die Hushpuppies sind frittierte Bällchen aus Maismehl, Eiern und Zwiebeln. Sie werden hauptsächlich als Beilage gegessen. Vielleicht vergleichbar mit Kroketten, jedoch typisch amerikanisch aus Mais.

Typischer Rhythmus – Immer am essen

Breakfast… Lunch… Dessert… Dinner. Die amerikanische Lebensweise lädt förmlich dazu ein, jederzeit etwas zu essen oder zu trinken. Überall kann man anhalten und Essen besorgen, überall sieht man Menschen mit Trinken und Essen „to go“.

Man fühlt sich wie ein echter Amerikaner, wenn man nach dem Frühstück freudig den Lunch erwartet, Nachmittags ein leckeres Dessert zu sich nimmt und Abends das Dinner als Highlight des Tages zelebriert.

Südstaatenküche_salatpanera

Südstaatenküche_Kuchenhimmel

Südstaatenküche_burger

Typische Mischung

Fastfood…Hausmannskost… Süssigkeiten… Backwaren … Getränke. Eine gute Mischung zwischen Fastfood und Hausmannskost, Süssigkeiten und Backwaren und der einen oder anderen Kuriosität haben mich in den Bann der amerikanischen Esskultur gezogen.

Südstaatenküche_buffetkuchen

Meine Fazit zur typischen Südstaatenküche

Lecker… Lecker… Lecker…

Das Essen der Südstaaten hat mich wirklich beeindruckt. Es hat mir fast jedes Gericht unglaublich gut geschmeckt und ich bin immer satt geworden.

Vielleicht liegt es an den vielen künstlichen Inhaltsstoffen, dem Zucker und den oft extrem fettigen Speisen. Oder einfach am Urlaubsfeeling. Es schmeckt einfach immer! Ich habe mir den Bauch vollgeschlagen mit Leckerein.

Noch mehr zur Region Südstaaten, Virginia, USA gibt es in unserer Beitragsserie „Typisch Südstaaten“

Typisch Südstaaten – Die Beitragsserie

MalibuWorld
Ich bin Jenny und berichte euch hier auf Malibuworld von kleinen und großen Abenteuern. Immer mit dabei ist meine Katze Malibu :) Wir kommen ursprünglich aus dem hohen Norden Deutschlands, verweilen aber mittlerweile seit einigen Jahren in der wunderschönen Schweiz. Wir haben uns 2010 in der Bodenseeregion niedergelassen und starten von hier aus unsere Abenteuer.

1 Kommentar

Kommentar verfassen